Schlittenhundesportverein Sachsen
/

SSVS e.V.

 

Willkommen auf unserer neuen Webseite!  

 

 

 

Unter der Rubrik Verein sind viele Informationen über unseren Verein, unsere Hunde, den Sport und unsere Veranstaltungen zusammengefasst.

 

 

Im Archiv können Beiträge vergangener Jahre nachgelesen werden.

 

 

Hier sind die Kontaktdaten der Vorstandsmitglieder aufgelistet. So könnt ihr eure Fragen an die jeweiligen Verantwortlichen richten.

Genießt den Besuch auf unserer Webseite!

 

Kommende Termine für die Saison 17/18

10.-11.02.2018     Nassau

Ausschreibung
für das Rennen in Nassau
Ausschreibung-Nassau_2018.pdf (56.93KB)
Ausschreibung
für das Rennen in Nassau
Ausschreibung-Nassau_2018.pdf (56.93KB)



 

 

Aktuelle Beiträge

27.02.2018

Es ist leider offiziell. Allen Hoffnungen zum Trotz, mussten die Verantwortlichen heute schweren Herzens auch den Ersatztermin des Rennens für kommendes Wochenende (3.3. + 4.3.) absagen. Damit wird es leider in diesem Winter kein Schlittenhunderennen in Nassau geben.

Trotz der dauerhaften Frost-Temperaturen hat es in den letzten Wochen fast keinen Niederschlag gegeben. Somit fehlt es schlicht und einfach an Schnee zur Präparation der Strecken. Wir müssen hier noch mal ein ernsthaftes Wort mir Frau Holle sprechen. Alle sind sehr enttäuscht, aber danken trotzdem den Schlittenhunde-Freunden und -Unterstützern fürs Daumen drücken. Wir hoffen, dass der Winter 2018/2019 nicht nur Frost, sondern auch Schnee bringen wird und wir wieder alle zur nächsten Auflage des Rennens einladen können. Wir übergeben das Wort an den Frühling, von uns aus darf er jetzt beginnen.


06.02.2018

Hier ist ein Schreiben von Kay Jesse zur Gesetzesänderung zum Sonntagsfahrverbot:


Antwort des BAG
Zur aktuellen Gesetzesänderung beim Sonntagsfahrverbot
SP104KOELN18022114200.pdf (320.67KB)
Antwort des BAG
Zur aktuellen Gesetzesänderung beim Sonntagsfahrverbot
SP104KOELN18022114200.pdf (320.67KB)




06.02.2018

Nun ist es leider traurige Gewissheit. Das Rennen in Nassau kann wegen zu geringer Schneehöhe nicht stattfinden. Wenn es zum angedachten Ausweichtermin möglich sein wird ein Rennen durchzuführen, werden wir euch rechtzeitig informieren.

02.02.2018

Das Schlittenhunderennen in Nassau kann aller Wahrscheinlichkeit nach nicht am vorgesehenen Termin vom 10./11.2. stattfinden. Ein Ausweichtermin ist für den 03./04. März angesetzt. Die endgültige Entscheidung fällt am Dienstag den 6.2..

03.01.2018

 

Ab sofort ist es möglich unter www.schlittenhunderennen-nassau.de für das Rennwochenende vom 10./11.02.2018 anzumelden.


26.12.2017


Laufzeitliste Vielseitigkeitslauf
Laufzeit -liste-lohmen.pdf (56.38KB)
Laufzeitliste Vielseitigkeitslauf
Laufzeit -liste-lohmen.pdf (56.38KB)


Ergebnisliste Vielseitigkeitslauf
Endergebnis_lohmen.pdf (51.91KB)
Ergebnisliste Vielseitigkeitslauf
Endergebnis_lohmen.pdf (51.91KB)



25.11.2017


Zum nunmehr 3. mal fand am 4.-5.11. das Wagenrennen in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Glücksburger Heide statt. Ich hatte wieder die Aufgaben rund um die Melde-, Start- und Ergebnisliste mit Zeitnahme übernommen. Im Vorfeld zeichnete sich leider wie in den vergangenen Jahren ein recht übersichtliches Starterfeld ab und so entschloß ich mich, trotz das ich dem aktiven Hunderennsport schon einige Jahre entsagt habe, mich als Radfahrer über die lange Strecke zu melden.

Als wir am Freitag kurz vor dem dunkel werden den Stake out Platz erreichten war der Start und Zielbereich von unseren fleißigen Helfern wie immer perfekt eingerichtet. Auch das Wetter will anscheinend für dieses Wochenende eine Tradition kreieren. Wie in den Jahren vorher waren Temperaturen angesagt, wo der Rennleiter im ein Auge auf das Thermometer gerrichtet haben muss. Das im Blick wurde der Start um 1 Stunde nach vorn verlegt. Und trotzdem waren wir immer kurz davor die Strecke verkürzen zu müssen oder das Rennen ganz zu stoppen. Da als Veranstalter immer die richtige Entscheidung zu treffen ist sicher nicht ganz leicht. Mein Start war noch eine Stunde vor allen anderen damit ich anschließend die Zeitnahme übernehmen konnte. Die Strecke wies für mich keinerlei Schwierigkeiten auf und war auch selbsterklärend ausgeschildert wie sich das gehört. Joko ,die Hündin vor meinem Rad, lief ihr erstes Rennen und machte ihre Sache ausgezeichnet. Auch die Läufe (fast) aller anderen Teilnehmer liefen reibungslos. Am Abend trafen sich alle im Zelt, wo es diesmal zum Musheressen noch ein visueller Leckerbissen serviert wurde. Klaus Barth berichtete mit eindrucksvollen Bildern und Videos von seinen Erfahrungen aus dem Longtrail Bereich anhand seiner Starts beim Polardistans 160 und 300. Für die meisten war das sicher ein interessanter Einblick in diesen Bereich des Schlittenhundesports.

Am Sonntag wurde dann das Startprogram ein klein wenig gestrafft. Und trotzdem war es wegen der Temperaturen ein Balanceakt wie das Rennen durchzuführen ist. Am Ende kamen die Hunde gut über die Strecke. Die Siegerehrung konnte recht schnell durchgeführt werden und so rollten die meisten zeitig ihrer Heimat entgegen. Der Abbau von Start und Ziel erfolgte diesmal sehr schnell und routiniert. So hoffe ich bei einer Neuauflage wieder begrüßen zu können.

Jan Biller


Ergebnisliste
vom Wagenrennen in Leipa
Ergebnisliste_Leipa_17.pdf (12.21KB)
Ergebnisliste
vom Wagenrennen in Leipa
Ergebnisliste_Leipa_17.pdf (12.21KB)




Mushermeeting


Raimo Pohlmann

Hellmut Gottschlich

kleine Diskussion am Rande

Henrike Schröder


13.11.2017



Lange hatten wir uns auf dieses letzte Oktoberwochenende gefreut. Seit vielen Jahren gehört die Mühlentour zu meinem jährlichen Terminplan dazu. Der Reformationstag bescherte uns inclusive Brückentag ein langes Wochenende. Das wollte gut genutzt werden. Allerdings bremste der Wetterbericht schon im Vorfeld etwas die Euphorie. Samstag: Regen; Sonntag: starker Dauerregen; Montag :Sonnenschein. Wir kämpften uns durch den leidigen Freitagnachmittagverkehr auf der A4 Richtung Bautzen. Es war schon dunkel, als wir die Kottmarsdorfer Mühle erreichten. Die ersten paar Schritte über die Wiese zur Stellplatzsuche reichten zur Erkenntnis, mit meinem Auto brauche ich nicht zu versuchen da drauf zu kommen. Aber da sind wir flexibel, am Rande des Parkplatzes fanden wir eine Stellfläche. Nachdem die Hunde versorgt waren ging es zu dem trocken Plätzchen unter der Überdachung wo schon 2 leckere Suppen, Getränke und eine Menge netter Leute auf uns warteten. So verging der Abend recht kurzweilig, hatten wir doch die Meisten einige Monate nicht gesehen. 

Den Samstag Vormittag nutzen alle für ihre Trainingsrunde(n). Die Strecken waren mit denen des letzten Jahres identisch. Ich fuhr mit Joko vor dem Fahrad die etwas längere Runde(ca.8km). Bis auf ein paar kleine weichere Abschnitte am Anfang ließ sich die Runde sehr gut fahren. Joko ging für das wenige bisher durchgeführte Fahrradtraining super über die Strecke. Wieder zurück fuhr ich mit Björn und seiner Jugendbrigade noch mal die kleine Strecke mit. Am Nachmittag kam dann Bewegung in den Platz. Wohnwagen und Autos wurden umgeparkt. Sturm Herwart war im Anmarsch und der vom Sturm Xavier abrochene Mühlenflügel mahnte zur Vorsicht. Den Abend verbrachten wir wie jedes Jahr in der warmen Backstube des Mühlenvereins. Auch schon traditionell werden im Holzbackofen gegarte Haxen serviert. So verbrachten wir alle einen gemütlichen Abend bevor wir mehr oder weniger stark durchgerüttelt eine unruhige Nacht verbrachten. Der Sturm ließ auch den nächsten Tag kaum nach. So war an ein Training nicht zu denken. Gegen Mittag nutzten wir wieder die Gastfreundschaft des Mühlenvereins und ließen uns den Zwiebelkuchen schmecken. Auch die anderen angebotenen Kuchen sind ausgesprochen lecker. So kann ich nur empfehlen zu den Backtagen hier einmal reinzuschauen(Termine: http://www.kottmarsdorf.de/muehle.htm). Ein Spaziergang am Nachmittag zum Waldrand ließ dann auch die Hoffnung am nächsten Tag noch etwas unternehmen zu können sinken. Etliche Bäume lagen auf der Strecke und andere hatten sich in den Kronen der Nachbarn verfangen. Der Wald konnte also erst einmal nicht mehr betreten werden. Am Sonntag Abend trafen wir uns wieder unter der Überdachung und da wir uns auch von einem Herwart nicht die Laune verderben lassen wurde auch das ein gemütlicher Abend. Am nächsten Vormittag machten wir uns auf den Heimweg. Und im nächsten Jahr sind wir ganz sicher wieder mit dabei.

Jan Biller






18.07.2017  

Liebe Musher,
         
die Lizenzgebühren - nachzusehen unter vdsv.de/Beiträge - werden fällig.
35,- € bei Zahlung 01.08. - 15.09.
40,- €                   16.09. - 30.11.
50,- €                   01.12. - 31.01.
 
Wer eine Lizenz benötigt, überweist die 35,- € bitte bis 31.08.2017 auf unser Vereinskonto
Sparkasse Vogtland
IBAN: DE49 8705 8000 3604 0017 30
 
(Ich bin Anfang September im Urlaub, deshalb der 31.08.)
Wer sich danach entscheidet, überweist den Betrag bitte direkt auf das VDSV-Konto und sendet mir eine Mail, damit ich ihn in die Liste eintragen kann.
 
 
Im Oktober findet unsere Jahreshauptversammlung statt. (Einladung folgt)
Zu den anstehenden Wahlen werden wieder Mitglieder gesucht, die sich im Vorstand engagieren möchten. Besonders die Ämter des 1. Vorsitzenden und des Kassierers sind neu zu besetzen.
Bitte macht Euch Gedanken, wer ein Amt übernehmen möchte.
 
Mit sportlichen Grüßen und Good Mush!
Ines Müller
 - Kasse -



09.03.2017
Klaus Barth hat seinen Lauf beim Polardistans heute früh gegen 9 Uhr als 15. beendet, Heidi Vogel ist als 10. gegen 5:15 Uhr ins Ziel gekommen

06.03.2017 morgen ist es soweit. Die WSA Longtrail WM startet im Rahmen des Polardistans Rennens im schwedischen Särna. Am Mittwoch ab 9 Uhr erfolgen die ersten Starts. Wer das Rennen mitverfolgen möchte kann dies unter folgendem Link tun: http://www.polardistans.se. Per Gps Tracker kann live die Position aller Starter mitverfolgt werden. Mit dabei aus unserem Verein ist Klaus Barth über die 160km Strecke.

21.02.2017 hier wären noch 2 Links zu Videos die während des Nassauer Rennens entstanden sind. Matteo Rüger hat ein Werbevideo für das Rennen produziert das auf Vimeo zu bewundern ist: https://vimeo.com/204422170

Meine Wenigkeit hat ein Video für die Starter mit Fotos und Filmschnipseln zusammengebaut, das kann auf Youtube: https://youtu.be/jZ0xe9EiVXY angeschaut werden.


21.02.2017 die Ergebnisse von Nassau findet ihr auf der Seite des Nassauer Rennens.

06.02.2017 mich erreichte heute eine Nachricht von Klaus Barth aus Schweden:

Herzliche Grüße von Evelyn und mir aus Drevdagen/Schweden! Nach zwei Wochen Aufenthalt hier haben wir am VILDMARKSRACET in Nornäs teilgenommen. Gestartet sind wir in der Klasse C open (mehr als 8 Siberian Husky). Zu diesem Start in die Schneesaison konnten wir ein glänzendes Resultat erreichen: Platz 7 mit für uns glänzender Zeit über 120 km an einem Tag stellt für uns nach wenig Schneetraining ein super Resultat dar. Wir konnten dabei die weiteren deutschen Starter hinter uns lassen! Nun folgt die unmittelbare Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in der Langdistanz Anfang März in Särna!

Ergebnisliste
Vildmarksracet 2017
Resultat Vildmarksracet 2017.pdf (151.14KB)
Ergebnisliste
Vildmarksracet 2017
Resultat Vildmarksracet 2017.pdf (151.14KB)